Das Institut

Birth und Lüffe, Institut für psychologische Beratung, Fortbildung und Supervision, wurde im Jahre 1989 in Marburg von den Psychologinnen Gabriele Birth und Eva Lüffe gegründet. Für die Lehr- und Beratungstätigkeit stehen die Leiterinnen des Instituts sowie ein fester Kreis von qualifizierten Personalentwicklern und Organisationsberatern zur Verfügung.

Wir arbeiten für Unternehmen und Institutionen, die für ihre Führungskräfte, Teams oder Organisationseinheiten in der Planung und in der Begleitung von Veränderungsprozessen professionelle Unterstützung benötigen.

Unser Kundenkreis umfaßt:

  • Banken, Großkliniken und Industrieunternehmen
  • Institutionen der Fort- und Weiterbildung
  • Organisationen der sozialen Arbeit

Birth und Lüffe bietet Seminare und Einheiten für Teamberatung, Projektbegleitung, Coaching, Mentoring sowohl extern als auch in den institutseigenen Räumen in Hamburg und Darmstadt an.

In unseren Räumen befinden sich die Psychodramatische Bühne Hamburg sowie die Psychodramatische Bühne Darmstadt. Hier werden Lehrsupervisionen zur Vermittlung und Weiterentwicklung der psychodramatischen und soziometrischen Ansätze angeboten, das Rüstzeug für Berater, Personalentwickler und Führungskräfte.

Birth und Lüffe ist Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP), im Deutschen Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik (DAGG), im Deutschen Fachverband für Psychodrama e.V. (DFP) sowie in der Deutschen Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSV).

Psychodrama – Erst Probehandeln, dann Entscheidungen treffen

Handeln ist heilender als Reden“. Mit diesem Satz weist Jakob Levy Moreno, der Begründer des Psychodramas auf den Schwerpunkt seiner Lehre hin. Das Psychodrama ist eine handlungsorientierte Methode der humanistischen Psychologie, was vor allem bedeutet, dass es ihr darauf ankommt, Dinge im Erleben auszuprobieren, Dinge probeweise zu verändern oder, wie zum Beispiel in der Psychotherapie notwendig, Dinge ein zweites Mal zu erleben.

Der natürlichste Zugang zu einer handlungsorientierten Methode ist logischerweise das Handeln selbst. Das Psychodrama ist Stegreiftheater. Das Stegreiftheater ist Psychodrama.
Mehr »